Fotoreise zur Nordseeinsel Wangerooge

Die Freitags-Fotogruppe der Amescada- Fotoschule reist im Mai 2018 gemeinsam unter der Leitung und Organisation von Michael Maier, dem Direktor der Amescada –Fotoakademie  Mannheim an die Nordseeküste nach Wangerooge. Da wir eine verschworene Fotogruppe schon seit Jahren sind, freuen wir uns total, dass es alle - trotz Kind, Hund und Kegel - geschafft haben, sich vom Alltag los zu eisen und gemeinsam auf Tour zu gehen.

Durch vorhergehende Fotokurse und praktische Übungen in verschiedenen Themengebieten konnten sich alle Teilnehmer – entsprechend gut und auch zeitnah auf die Reise vorbereiten.

Die Reisefotogruppe hatte Teilnehmer aus allen Altersgruppen und die Fotografierkenntnisse waren ebenfalls unterschiedlich.

Doch durch unseren Fotomeister und Lehrer Michael Maier wurde die Gruppe sehr homogen, da es ihm gelungen ist, die verschiedensten Interessen und Kenntnisse unter einen Hut zu bringen.

Bei seiner supertollen Organisation bis ins kleinste Detail blieb kein Wunsch offen.
Angefangen bei der Vorbesprechung über die Foto-Ausrüstung noch zuhause, die Organisation der Anreise bis in die Unterkunft auf Wangerooge – alles hat wunderbar geklappt.

Die Teilnehmer reisten zwar unterschiedlich an, wurden aber dann von Michael am Bahnhof in Empfang genommen, zur Pension geleitet und dort auch von der Wirtin herzlich willkommen geheißen.

Die Zimmer waren zwar einfach, jedoch absolut ausreichend war für unsere Zwecke, da wir sowieso den ganzen Tag fotografisch unterwegs waren und das tolle sonnige und windige Nordsee-Wetter für unsere fotografische Arbeit ausnutzten.

Zuerst ging es die Räder abholen, mit denen wir dann die ganzen Tage die Insel erkundeten und umrundeten. Auch auf mehreren Touren zu Fuß am Strand und in den Dünen konnten wir  sowohl unsere Weitwinkel- als auch die Makroobjektive zum Einsatz bringen.

Und die traumhaften Sonnenuntergänge erlebten wir sowohl am Strand mit Stativ und Kamera als auch gemütlich im Strandkorb mit einem leckeren Inselcocktail.

Michael begleitete uns auf unseren Fototouren mit  exakten Kenntnissen der Fotografie und der Insel und führte uns zu wunderbaren Stellen, die uns fotografisch durch einzigartige Lichtverhältnisse herausforderte.

Zwischen und nach all der Arbeit  haben wir uns dann natürlich auch die Nordseescholle und das Heringsbrötchen schmecken lassen.

Sogar für das Abendprogramm hat Michael ganz liebevoll gesorgt: Ein Filmvortrag über die Wintervorbereitungen, die auf der Insel gegen die Herbst-und Winterstürme getroffen werden, haben uns einen außerordentlichen und ganz neuen Einblick in die schwere und immer wiederkehrende Arbeit der Inselbewohner gewährt.

Eine Meditationsstunde und ein Konzert des Insel-Shantychors ließen ebenfalls keine Langeweile aufkommen.

Gemütliche Abendessen mit herrlichem Blick auf die See und dem Austausch über die geschossenen Bilder haben alles abgerundet.

Obwohl die Tage voll von wunderbaren Erlebnissen waren, neue Erkenntnisse über Licht und Schatten in der Fotografie , müde Füße und leichten Sonnenbrand auf den Nasen gebracht hatten, ging die Zeit viel zu schnell vorüber.

Unsere lustige Truppe musste sich wieder trennen und die Heimreise antreten.

Sicher wird all das Gelernte noch nachwirken und so manch ein weiterer Fotokurs kann vieles noch vertiefen und intensivieren für das eigene selbständige Fotografieren und den künstlerischen Bildaufbau unterstützen.

Mit Sicherheit aber kann man sagen: Es war wieder einmal eine wunderschöne, erfolgreiche und „Foto“- ergiebige Reise mit Michael Maier und der Amescada-Fotoakademie.

Vielen Dank, Michael, es war superschön und ich kann nur sagen, dass jeder einmal eine Fotoreise mit Amescada und Michael Maier unternehmen sollte, denn so etwas muss man lange suchen!

Bis zur nächsten Reise